Bessere Noten im Unterricht

Bessere Noten

Wenn es um schlechte Noten geht, dann ist in der Schule häufig die mündliche oder die schriftliche Mitarbeit Schuld. Mit Nachhilfe und Übungsaufgaben lässt sich eine Klassenarbeit vorbereiten. Die mündliche Note ist jedoch ein Schreckgespenst, weil sie schwer zu fassen ist. Deshalb zeige ich in diesem Beitrag, wie sich bessere Noten erreichen lassen.

Manche Lehrer sind gemein, zynisch, fies und machen sich über Schüler lustig. Manchmal sind sie auch ungerecht und lassen nicht mit sich reden. Die folgenden Tipps werden also nicht bei jedem Lehrer funktionieren. Aber bei vielen schon, denke ich.

Und auch jeder Schüler ist anders. Manche Schüler können eher über schriftliche Arbeiten ihre Noten verbessern, während andere auch mündlich sicherer sind und sich mehr melden können.

Tipps für bessere Noten

  1. Halte dich an die allgemeinen Regeln (Kein Quatschen, kein Reinrufen, Melden, Hausaufgaben erledigen, Material dabei haben und auspacken, auf Anweisungen hören, höflich sein, etc.)
  2. Schau dir deine Hausaufgaben oder das Heft vor der Stunde noch einmal an
  3. Melde dich!
  4. Führe eine Strichliste über Meldungen und Beiträge
  5. Lass dich nicht entmutigen, wenn du mal nicht drangenommen wirst
  6. Stelle Fragen gezielt („Ich versteh‘ das nicht!“ ist nie so gut wie „Ich komme an dieser Stelle nicht weiter“, weil du zeigst, dass du es probiert hast)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.